Home arrow Boulder News arrow Verhaltenshinweise Hülloch
Verhaltenshinweise Hülloch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
08.05.2009
Beitragsinhalt
Verhaltenshinweise Hülloch
Seite 2

1. Allgemeine Kletterregelungen beachten

Es gelten selbstverständlich die 10 Regeln zum naturverträglichen Klettern der IG Klettern.

2. Parken nur auf ausgewiesen Parkplätzen

Parkplätze sind reichlich vorhanden. Diese nutzen und nicht auf der Straße parken.

Image

3. Gekennzeichneten Zustiegsweg benutzen

Der Zustieg zum Hülloch ist der wohl einer der kürzesten in ganz Thüringen. Wir bitten euch daher den ausgeschilderten Pfad zu nutzen.

4. Abfälle wieder mitnehmen

Sollte eigentlich selbstverständlich sein. Gilt auch in insbesondere für oft unbeachtete Kleinigkeiten wie Tapereste, Kippenstummel, Toilettenpapier, Tempos z.B vom Griffe trocknen, etc.

Image

5. Kein offenes Feuer

Kein Lagerfeuer wie bei den steinzeitlichen Höhlenmenschen. Warm wird`s beim Klettern!

Image

6. Kein unnötiger Lärm

Die Tambacher haben stets ein waches Auge und Ohr auf uns.

7. Das Hülloch ist kein WC

Fürs menschliche Bedürfnis bitte einen wirklich diskreten Ort aufsuchen und Stein drauf.

8. Magnesiabenutzung mit Augenmaß

Magnesia ist in Thüringen ein großer Diskussionenstoff. Von einigen ungern gesehen, sollte Chalk sparsam eingesetzt werden! Zum Schluss die Bürste schwingen und Boulder oder Route nochmal säubern. Tickmarks und Co. dabei wieder entfernen. Zum Putzen bitte nur Kunststoffbürsten, das Konglomerat mag keine Drahtbürsten.

9. Die vorhandenen Boulderhilfsmittel sachgemäß benutzen

Die Locals haben zum Bouldern im Hülloch einige Matten hinterlegt. Diese sind für jeden frei nutzbar. Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten: Die Turnmatten immer auf die im Hülloch hinterlegten Teppiche legen. Nicht direkt auf die Steine! Am Ende Teppiche und Matten wieder trocken im Höhleninneren verstauen.

10. Kein Chipping

Das Gestein im Loch ist nicht unbedingt das festeste. Trotzdem nicht wenn ein Problem zu hart ist, mal schnell einen „schönen neuen Henkel“ schaffen. Bitte kein mutwilliges Verändern der Wege! Bricht ein wichtiger Griff raus, diesen am Einstieg hinterlegen. Die Locals kümmern sich darum. Bitte keine eigenmächtigen Klebeaktionen!

11. Fix-Exen an Ort und Stelle belassen

In einigen der Dachrouten sind Expressschlingen bereits vorgehängt und tw. befestigt. Diese sollen das Clippen von Haken die schwierig zu erreichen sind erleichtern und vor allem das Abbauen der Touren vereinfachen!!! Deshalb sind von den Erstbegehern die Exen genau dort wo sie jetzt hängen und nicht ein Haken weiter unten oder oben angebracht. Also lasst dieses Material bitte dort wo es sich befindet!



Letzte Aktualisierung ( 11.03.2011 )
 
< Zurück   Weiter >

Zufalls Bild

PICT2028.jpg